Facharzt für Anästhesiologie, Innere Medizin, Neurochirurgie oder Neurologie mit Erfahrung im Bereich Intensivmedizin und Beatmungstherapie/entwöhnung (m/w)

Die Station wird nach der Aufbauphase über insgesamt 18 Betten, davon 10 Beatmungsplätze, verfügen. Der Bereich ist mit allen notwendigen intensivmedizinischen Geräten ausgestattet (moderne Turbinenintensivbeatmungsgeräte mit NIV-Option, zentrales Alarmmanagement, z.B. auch für die Beatmungsgeräte und die Spritzen- und Ernährungspumpen, BGA-Gerät, Bronchoskopie, Sonografie, Atemtherapiegeräte, High-Flow-CPAP, Mobilisationshilfen, etc.). Ein Schwerpunkt wird neben der neurologischen Rehabilitation die Entwöhnung der Beatmungspatienten darstellen.

Wir erwarten von Ihnen

Abgeschlossene fachärztliche Weiterbildung in der Anästhesiologie, Inneren Medizin, Neurochirurgie oder Neurologie
Erfahrung im Bereich der Intensivmedizin/Beatmungstherapie/-entwöhnung
Mitwirkung am weiteren Aufbau der Abteilung der Phase B
Weiterentwicklung der Rehabilitations- und Entwöhnungskonzepte
Beteiligung an der Patientenversorgung
Fähigkeiten zurEinsatzbereitschaft, Flexibilität und Teamfähigkeit
Spirit für den caritativen Auftrag unseres Unternehmens

Darin unterstützen Sie uns

Wirkungskreis ist die Tätigkeit im Bereich des ärztlichen Dienstes
Sicherstellung der Versorgung der Patienten der neurologischen Frührehabilitation (Phase B)
Tätigkeitsfeld wird während des Vorstellungsgesprächs und in der Einarbeitungsphase erörtert

Das bieten wir Ihnen

Arbeitsplatzsicherheit in einem Klinikverbund mit über 1000 Mitarbeitern und über 390 Mitarbeitern in den Sankt Rochus Kliniken, Bad Schönborn
Attraktive Vergütung Leistungsgerechte Vergütung nach den Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes
Zusätzliche Altersversorgung Versicherung zum Zweck der Alters-, Berufsunfähigkeits- und Erwerbsunfähigkeitsversorgung mit Möglichkeit der Freiwilligen Zusatzversicherung bei der KZVK (Kirchliche Zusatzversicherungskasse des Verbandes der Diözesen Deutschlands )
Sozialleistungspaket Berufsunfähigkeitsversicherung
Gesundheitsförderung Betriebliches Gesundheitsmanagement, z.B. Obsttage, Sport- und Gymnastikgruppen, Kooperation mit Fitnessstudio
Aktive persönliche Förderung Zielvereinbarungs-, Beurteilungs- und Fördergespräche
Zuschüsse und finanzielle Leistungen Zuschuss bei vermögenswirksamen Leistungen, vergünstigte Verpflegung und Beihilfeansprüche gemäß dem Beihilfegesetz(-verordnung)
Moderne Arbeitszeitmodelle Familienfreundliche Arbeitsmodelle/-zeiten, Mobilzeitvereinbarung
EntwicklungsmöglichkeitenFort- und Weiterbildung
Arbeitskleidung Poolkleidung wird vom Dienstgeber gestellt, Reinigung wird ebenfalls übernommen
Ein gutes Miteinander durch regelmäßige Mitarbeiterevents und- angebote z.B. interne Fort- und Weiterbildungen, Weihnachtsfeiern, Sommerfeiern, Mitarbeitervollversammlungen, Teamgespräche, Firmenlauf, Aktionstage (Gesundheitscheck)

Der Erwerb der Zusatzbezeichnungen Sozialmedizin und Rehabilitationswesen sowie des FEES-Zertifikats der DGN sind möglich und werden ausdrücklich gefördert und unterstützt.

Für nähere Informationen stehen Ihnen unser Sekretariat des Chefarztes und Ärztlichen Direktors,
Herrn Prof. Dr. W. Rössy, (Tel.: 07253/825201) oder unser Oberarzt der Neurologie Phase B,
Herr Dr. A. Bublitz, (Tel.: 07253/82 5402) gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann richten Sie Ihre vollständige Bewerbung bitte an:
Sankt Rochus Kliniken
-Personalwesen-
Sankt-Rochus-Allee 1-11, 76669 Bad Schönborn

Wir bevorzugen Bewerbungen via Mail im PDF-Format:
personalwesen@sankt-rochus-klinken.de

QUICK-SERVICE

Telefonischer Kontakt

bei Fragen: 07253/825201 oder 07253/825402